Ich biete Beratung und Trainings zum digitalen Lernen für Schulen und Organisationen

auf dem Weg zur Bildung der Zukunft

Lernen und Lehren in der Kultur der Digitalität

In Zeiten der rasanten Veränderung und zunehmenden Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt verändern sich auch die Anforderungen an das Lernen in Schule und Berufsleben.

Die Zukunft erfordert sich ständig weiterendwickelnde und mitgestaltende Menschen. Selbstorganisiertes, lebenslanges Lernen wird hierbei zur Schlüsselkompetenz der Zukunft. Es eröffnet zudem eine neue Weltsicht auf den klassischen Lebenslauf Schule-Ausbildung/Studium-Beruf-Weiterbildung-Karriere, denn der Bildungsprozess eines Menschen wird zukünftig eher zyklisch verlaufen. (Weiter)Bildung wird ein elementarer Bestandteil und rückt in den Bereich der Selbstverantwortung.

Gleichzeitig sind Lehrende – durch den Wandel hin zur Selbststeuerung der Lernprozesse – gefordert als Lernbegleiter zu agieren. Als Lerncoach und -ermöglicher. Sie rücken weg aus der Rolle des Wissensvermittlers, denn Wissen ist in einer Welt der Digitalität für jedermann zugänglich und Teilhabe (Kommunikation und Kollaboration) für jeden möglich.

Digitales Lernen fördert Selbstlernkompetenz

Auf dem Weg zur Selbstlernkompetenz bildet das Lernen mit digitalen Medien einen wichtigen Baustein. Denn in einer digital vernetzten Welt bildet es eine wunderbare Ergänzung und Erweiterung zu bestehenden analogen Lernsettings.

Digitales Lernen ermöglicht:

  • zeit- und ortsunabhängiges Lernen über den Unterricht hinaus
  • selbst gesteuertes Lernen mit Feedbackfunktionen
  • Erweiterung von nicht-digitalen Lernsettings durch Animation (z.B. VR-Technologie)
  • Erweiterung der Sinneserfahrung (Audio, Video, 3D-Animation), also Lernen mit allen Sinnen
  • Förderung von Medienkompetenz

Es gibt inzwischen eine Vielzahl an digitalen Lernsettings, in denen unterschiedliche Tools und Technologien zum Einsatz kommen, sowohl für die schulische als auch die berufliche Aus- und Weiterbildung. Beispiele finden Sie hier:

Social

Gemeinsames Lernen mit Kollaborations-software und Social Software bzw. im Rahmen von Enterprise Social Networks (ESN)

Videos

Lernen mit Dokumentationen, Erklärvideos, Videospielen oder durch die Produktion eigener Videos

Games

Einsatz von Spielmechanismen mit Batches, Awards oder digitalen Planspielen

VR

Trainieren und Lernen in virtuellen Welten und Simulationen ermöglichen eine ganz neue Lernerfahrung

Möchten Sie mehr Infos oder konkrete Unterstützung?

Dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen.

Unterrichten mit Microsoft 365 und Teams

Das Programm Microsoft Teams ist Bestandteil der Office 365-Lizenz und kann sowohl als Lern- und Kommunikationsplattform zwischen Lehrkräften und SchülerInnen als auch für die Zusammenarbeit im Kollegium genutzt werden. Teams bietet Möglichkeiten zur Intensivierung des Kontakts innerhalb der Schulfamilie und eine noch differenzierte Begleitung des Lernens, insbesondere durch:

  • Gruppen- und 1:1 – Kommunikation mittels integriertem Messenger, Telefon- und Videokonferenz,
  • Kommunikation via E-Mail (schuleigene Emailadresse) unter den Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern,
  • Bereitstellung von Dateien in Kursräumen,
  • gemeinsame, gleichzeitige Bearbeitung von Dokumenten,
  • Integration verschiedener Lern-Apps, wie Padlet, Quizlet, learningapps, Mind Meister, Moodle-Kursen und weitere
  • Nutzung von Office-Programmen
  • Stellung und Bearbeitung von (Online-)Aufgaben mit Feedbackfunktionen.

Digitale Didaktik mit Teams

Im Bereich Unterrichten mit Microsoft Teams arbeiten wir mit der SmartEvo UG zusammen, die Schulen bei der technischen Implementierung unterstützt.

Wir übernehmen Trainings und Schulungen für Lehrkräfte und bieten didaktische Konzepte für den Unterricht mit Microsoft Teams.

Hierzu gehören bspw.:

  • Gemeinsame Konferenzen über die Kalender-Funktion planen
  • Dateien austauschen und gemeinsam bearbeiten
  • Live-Übertragung des Unterrichts für Schüler daheim (z.B. in Quarantäne)
  • Erklär-Videos fürs Distanzlernen
  • (Haus)Aufgaben und Korrektur Feedback
  • Virtuelle Sprechstunden-Organisation mit QR-Codes

Didaktik der Zukunft

Seit Mai 2020 ist Miriam Lerch Gründungsmitglied der Gesellschaft für Zukunftsdidaktik, die sich aus der ehrenamtlichen Hilfsinitiative TeamsMachtSchule heraus gegründet hat. Aktuell unterstützt sie die Gesellschaft im Bereich didaktische Leitung und Konzeption.

Das Team der Gesellschaft möchte (Schul-)Bildung von Grund auf neu denken und entsprechende Ideen und Konzepte einbringen.

Miriam Lerch bloggt regelmäßig auf Zukunftsdidaktik und hostet den neu entstandenen Podcast. Dort berichten Lehrkräfte und andere Bildunsgexperten aus ganz Deutschland, die sich bereits auf den Weg gemacht haben…