Die nyris Gründerin

Dr. Anna Lukasson-Herzig lernte ich Mitte Juni beim Hackathon #wirfuerschule kennen als ich sie als Coach und Fachfrau für unser Team-Projekt trubidu zu Rate zog. Ende August trafen wir uns virtuell zum Podcast-Interview, denn ich wollte mehr zu ihrer Firma und der dahinter steckenden Technologie erfahren. Ganz besonders gefreut hat mich die Tatsache, dass dies unser erstes Interview für Fit for digital zwischen zwei Frauen ist und dann gleich zu so einem spannenden Thema!

Vor 5 Jahren hat Anna mit ihrem Bruder nyris gegründet. Beide Geschwister haben sich mit nyris auf den Bereich Bilderkennung (visual search) spezialisiert. Im Gespräch erzählt die promovierte Ingenieuerin von ihrem Weg von der ersten Idee bis zum heutigen Produkt. Sie erklärt außerdem wie sie künstliche Intelligenz definiert und warum maschinelles Lernen eigentlich nur einen Baustein davon bildet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Anwendungsbereiche für KI

An Hand zahlreicher Beispiele wo nyris bereits zum Einsatz kommt, wird deutlich, welche Möglichkeiten die Bilderkennungs-Technologie heute schon für verschiedene Geschäftsbereiche, z.B. im Mittelstand, bietet. Hierzu gehören:

Und wie sieht die Zukunft von Künstlicher Intelligenz aus? Wie wird sich nyris weiter entwickeln? Im letzten Teil unseres Gesprächs wagt Anna einen spannenden Blick. Fest steht: Wir stehen erst noch am Anfang der technischen Möglichkeiten und dürfen uns auf die Zukunft freuen.

Danke Anna, für das wunderbare Gespräch!

Weitere Infos

Kommentieren